Die Evangelische Mirjam-Kirchengemeinde Ascheberg Drensteinfurt feiert wieder Taizegottesdienste.
Am Freitag, 23.09.2022 feiern wir im Innenhof des Hofes Kreuzbauerschaft 5 in Ottmarsbocholt um 17:00 Uhr einen Open-Air-Taizegottesdienst.

Die eingängigen, meist einfachen Melodien und kurzen Texte der Taize-Lieder können auch Kinder schnell mitsingen. So laden wir alle Erwachsenen, Jugendlichen und Kinder ein im Taize-Gottesdienst zur Ruhe zu kommen und so die Woche ausklingen zu lassen.

Der Gottesdienst dauert ca. eine Stunde. Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Bei Regen können wir unter einer Überdachung sitzen. Wer ein Kissen auf Stuhl oder Bank legen möchte, möge es bitte selber mitbringen.

Kreativer Osterspaziergang für die ganze Familie am Ostermontag, den 18.04.2022 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr (individueller Beginn bis spätestens 17.00 Uhr). Dauer ca. 1 Stunde, wenn man mit Kindern langsam geht. Verschiedene Stationen und Impulse werden Euch und Ihnen auf dem Rundweg begegnen: inklusive Barfuß-Parcours und der Möglichkeit, ein Holzkreuz für die Familie kreativ zu gestalten. Start: Kreuzbauerschaft 5A, 48308 Ottmarsbocholt (im Innenhof des Bauernhofes).

Der Sonntag Judika, dieses Jahr am 3. April 2022, ist der traditionelle Frauenhilfssonntag.
An diesem Tag kommen Themen der Frauenhilfe zur Sprache und die Gottesdienste werden von Frauen aus der Frauenhilfe mitgestaltet.

10.00 Uhr Gemeindesaal der Martinskirche zum Thema „Ehrenamt“
11.30 Uhr Gemeindesaal der Gnadenkirche zum Thema „Pflege“

Am Sonntag, den 13. März 2022 findet in Drensteinfurt um 14 Uhr eine Mahnwache für Frieden in der Ukraine und Europa vor der Alten Post statt. Die Mirjam-Kirchengemeinde unterstützt die Aktion der Seebrücke, ebenso wie die Katholische Kirchengemeinde Drensteinfurt.

Die Mahnwache auf dem Otto-Wels-Platz (Vorplatz der Alten Post) dauert etwa 15 bis 30 Minuten. Friedensymbole, Kerzen, Flaggen oder Plakate können gerne mitgebracht werden und die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen sind zu beachten.

Die Ev. Mirjam-Kirchengemeinde Ascheberg Drensteinfurt lädt am Freitag, den 25.02.2022 um 18:00 Uhr zum Friedengebet vor der Gnadenkirche in Ascheberg und der Martinskirche in Drensteinfurt ein.

Das Gebet findet Open-Air statt. Auf eine 2G-/3G- Kontrolle wird verzichtet.

Grünes Licht für Aufnahme: die Mirjam-Kirchengemeinde beteiligt sich an einer Aktion der Seebrücke Lokalgruppe Drensteinfurt.

Die Martinskirche und das Gemeindehaus wurden am Freitag, Samstag und Sonntagabend in grünes Licht getaucht, zunächst von außen, später von innen, und von der Giebelwand strahlte zeitweise das Motto der Aktion #GrünesLichtfürAufnahme. Damit unterstützte die Evangelische Mirjam-Kirchengemeinde eine Aktion der Seebrücke Lokalgruppe Drensteinfurt, die die Alte Post in grünes Licht tauchte.

Verschiedene Flüchtlingsorganisationen hatten in Berlin auf die Not der Menschen an der Grenze zwischen Belarus und Polen aufmerksam gemacht. In Polen stellen Menschen, die bereit sind zu helfen, ein grünes Licht in ihr Fenster. Unter dem Motto #GrünesLichtFürAufnahme wird dieses Signal aufgegriffen und mit einem Aktionswochenende vom 10. Dezember – dem Tag der Menschenrechte – bis zum 12. Dezember, dem dritten Advent, die Bundesregierung aufgefordert, sofort zu handeln und die Menschen aus der humanitären Notlage an der EU-Außengrenze zu befreien.  Viele Städte haben schon ihre Bereitschaft zur Aufnahme signalisiert, es wäre schön, wenn dies auch in Drensteinfurt möglich würde. „Ich war fremd und obdachlos und Ihr habt mich aufgenommen“ – Hilfe für Flüchtlinge ist uns ein christliches Anliegen.

 

In der Adventszeit denken wir ganz besonders an Menschen, die nicht bei ihrer Familie sein können. Gerade Seeleute sind davon betroffen.

Am 1. Advent ist die Spendenaktion „Weihnachten am Ohr“ der Deutschen Seemannsmission in Amsterdam gestartet, und das zum 14. Mal. Durch die Unterstützung vieler Spenderinnen und Spender möglich konnten bereits ungezählte Gesprächsminuten in den vielen Jahren verschenkt werden.

Ihre Hilfe wird auch zum Weihnachtsfest 2021 erbeten.

Seit Beginn der Pandemie vor gut 20 Monaten ist auch der Alltag an Bord anders: Landgang findet so gut wie nicht mehr statt. In vielen Häfen ist der Landgang pandemiebedingt verboten oder die Reederei gesteht ihn nicht zu. Das Schiff als Gefängnis. Das Leben ist Arbeit, Essen, Schlafen. Tag ein – Tag aus. Ob der Heimflug am Ende des Einsatzes möglich sein wird, wissen die Seeleute nicht. Oft verhindern Reisebeschränkungen das nach monatelanger Arbeit der Heimaturlaub beginnt. Oder das eigene Heimatland möchte sie nicht einreisen lassen.
Es bleibt also viel Zeit darüber nachzudenken, ob daheim noch alle gesund sind. Ein Videogespräch ist dann Rückversicherung. Meistens ist daheim alles in bester Ordnung. Und das beruhigt – macht die Lebenssituation an Bord erträglicher.

Schenken Sie einem Seemann Gesprächszeit mit seinen Lieben daheim.
Sie spenden € 5,00 und die Deutsche Seemannsmission Amsterdam kauft vom gesamten Spendenerlös Telefonkarten mit einem Guthaben in Höhe von 9 GB Datenvolumen. Mit diesem Datenvolumen sind Telefon- oder Videoanrufe über Skype, Messenger oder WhatsApp möglich.

Überweisen Sie bitte auf das Konto (IBAN) DE61 5206 0410 0006 4163 30 bei der Evangelischen Bank GENODEF1EK1 einen Betrag von € 5,00 mit dem Vermerk „Weihnachten am Ohr“ und dem Hinweis „Spendenbescheinigung“, falls Sie eine solche wünschen.

Für Ihre Hilfsbereitschaft dankt Ihnen die Deutsche Seemannsmission in Amsterdam ganz herzlich!

Weitere Infromationen: http://deutsche-seemannsmission-kiel.de/

Im vergangenen Oktober fand in Drensteinfurt die Mahnwache „Stumme Stühle Kreis Warendorf“ mit Unterstützung der Initiative Seebrücke und der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde statt, um deutlich zu machen „Wir haben Platz für Geflüchtete“. Nun hat das überregionale Seebrücke-Aktionsbündnis eine Fahrradfahrt für Geflüchtete im gesamten Münsterland und Osnabrück geplant. Menschen aus fast 20 Gemeinden radeln am Wochenende des 5. und 6. Juni als Sternfahrt nach Münster zur gemeinsamen Kundgebung. Am Sonntagnachmittag finden alle Finger der Sternfahrt für die Abschlusskundgebung in Münster zusammen.

In Drensteinfurt startet die Fahrraddemo am Sonntag, 6. Juni um 12 Uhr vor der Alten Post und führt über Rinkerode und Hiltrup nach Münster. Anmeldungen sind unter sichererhafen-drensteinfurt@web.de erwünscht, aber nicht erforderlich. Weitere Startpunkte in der Nähe sind Lüdinghausen und Senden (https://seebruecke.org/aktionen/kundgebung-fahrraddemo-ziel-sicherer-hafen-muensterland). Wir halten uns selbstverständlich an die Hygieneregeln, beachten die nötigen Abstände, tragen Masken etc.!

Die Aktion wird vom Deutsch-Ausländischen Freundeskreis, der Kirchengemeinde St. Regina und der Mirjam-Gemeinde unterstützt. Es ist unser christlicher Auftrag, Menschen in Not zu helfen. Jesus Christus spricht: „Ich bin ein Fremder gewesen und Ihr habt mich aufgenommen.“ (Mt 25,35).

Über 250 Kommunen und Städte deutschlandweit sind bereits Sicherer Hafen für geflüchtete Menschen, darunter Münster und Sendenhorst. Auch Drensteinfurt hätte sich durch vorliegende Anträge dem Bündnis der Städte Sicherer Häfen anschließen können, um Menschen auf der Flucht ein menschenwürdiges und sicheres Zuhause zu bieten. Die Fahrraddemo hat das Ziel, Menschen zum Handeln zu motivieren. Die Aktion stellt einen sichtbaren und lauten Protest gegen den politischen Kurs der Bundesregierung und der EU an den europäischen Außengrenzen dar. Sie setzt gleichzeitig auch ein Zeichen in den Kommunen, in welchen entsprechende Anträge sich zum Sicheren Hafen zu erklären, bislang abgelehnt wurden. Weitere Infos finden Sie auch auf den Socialmedia-Kanälen der Seebrücke Sicherer Hafen.  https://seebruecke-muenster.de/2021/05/20/06-juni-2021-grosse-fahrraddemo-muensterland/

Digital vernetzt im Internet und gleichzeitig unter freiem Himmel vor deiner Haustür – so feiern wir gemeinsam einen Erlebnisgottesdienst. Wir schenken dir Zeit inmitten Gottes Schöpfung. Erlebe dich selbst, die Natur und Gott hautnah. Gemeinsam beten. Uns über unsere Erlebnisse austauschen. Darum geht’s. Sei dabei! Wir freuen uns auf dich!

Schau hin! …es wächst! – Digital-analoger Erlebnisgottesdienst an Himmelfahrt – Evangelische Landjugendakademie Altenkirchen (lja.de)

Nach der Anmeldung erhältst du weitere Informationen und Links für Material zum Download.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Evangelischen Dienst auf dem Land in der EKD, der Katholischen Landvolkbewegung und der Evangelischen Landjugendakademie Altenkirchen.