Zentraler online-Gottesdienst zu Karfreitag und Ostersonntag 2020

Münster/Lüdinghausen/ Unter dem in der Coronakrise entstandenen Motto ‚Kirche fällt – anders – aus‘ bietet der Evangelische Kirchenkreis Münster am Karfreitag und am Ostersonntag jeweils einen zentralen online-Gottesdienst an.

Am Karfreitag kommt der Gottesdienst aus der Evangelischen Kirche ‚an der Burg‘ in Lüdinghausen, mit Pfarrerin Silke Niemeyer (Lüdinghausen) und Pfarrer Moritz Gräper (Kirchengemeinde Auferstehung Münster und Citykirchenarbeit Münster).

Die Übertragung für den Gottesdienst am Ostersonntag mit dem stellvertretenden Superintendenten Thomas Groll kommt aus der Apostelkirche in Münster. Begleitet wird er dabei von Pfarrerin Judith Schäfer (Lukaskirchengemeinde Münster). Die musikalische Gestaltung beider Gottesdienste liegt in den Händen von Kreiskantor Konrad Paul und Popkantor Hans Werner Scharnowski.

Die Aufzeichnungen fanden bereits am vergangenen Freitag in den jeweiligen Kirchen statt. „Ein hoher Aufwand war da zu betreiben, denn ein hohes Augenmerk wurde auf die Hygienebestimmungen auch während des Drehtages gerichtet. Ein Gottesdienstdreh mit Desinfektionsmittel, Sicherheitsabstand und Masken für das Technikteam, das waren ungewöhnliche Bedingungen, die von allen Beteiligten mit großer Disziplin eingehalten wurden“, erläutert Öffentlichkeitsreferentin Kathrin Neuhaus-Dechow.

„In diesem Jahr brauchen Menschen die Botschaft von Karfreitag und Ostern ganz besonders, denn sie verbindet sich wie selten mit Ihrer Lebenswirklichkeit“, betont der derzeit leitende Pfarrer Thomas Groll. Und schon während der Dreharbeiten, die von einer Produktionsfirma aus Münster durchgeführt wurden, war zu spüren, dass sie berührt und ankommt, die Botschaft von der Hoffnung inmitten von tödlichen und verunsichernden Nachrichten.

Die Gottesdienste sind an den jeweiligen Tagen auf dieser Seite abrufbar und auf dem Youtube Kanal des Kirchenkreises zu finden, am Karfreitag ab 10.00 Uhr und am Ostersonntag ab 10.30 Uhr. „Wir freuen uns auf viele Besucher*innen dieses kreiskirchlichen Gottesdienstes. Eine schöne Vorstellung: Von Greven im Norden bis Olfen im Süden und von Havixbeck im Westen bis Beelen im Osten gehen alle miteinander in Ihren Häusern und Wohnungen im Geist verbunden den Weg von der Trauer des Karfreitag hin zum Jubel des Osterfestes. Das könnte sehr stärkend sein“, wirbt der Kirchenreis für die Teilnahme ‚anderer‘ Art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.