Begrüßung (Wiederholung vom 04.10.2020) Liebe Gemeinde,ich begrüße Sie mit dem altvertrauten Psalmvers„Aller Augen warten auf dich,und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit.“ (Psalm 145,15) Dieser Psalmvers weist uns auf das Erntedankfest hin.Gerade an so einem besonderen Tag fehlt uns die bunte frohe Gemeinschaft, wie wir sie sonst in unseren Erntedankgottesdiensten erleben.Aber die steigenden Corona-Infektionszahlen erfordern eher wieder zunehmende Vorsicht. Dennoch haben wir Grund zum Erntedank. Auch in dieser Krisenzeit lässt Gott die Pflanzen wachsen und gedeihen.Gerade wir haben immer noch genug, ja sogar reichlich zu essen. Wir wissen, dass das nicht überall auf der Welt so ist.Deshalb haben wir trotz der Corona-Krise genugLesen Sie mehr…

Begrüßung  Liebe Gemeinde,ich begrüße Sie mit dem altvertrauten Psalmvers„Aller Augen warten auf dich,und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit.“ (Psalm 145,15) Dieser Psalmvers weist uns auf das heutige Erntedankfest hin.Gerade an so einem besonderen Tag fehlt uns die bunte frohe Gemeinschaft, wie wir sie sonst in unseren Erntedankgottesdiensten erleben.Aber die steigenden Corona-Infektionszahlen erfordern eher wieder zunehmende Vorsicht. Dennoch haben wir Grund zum Erntedank. Auch in dieser Krisenzeit lässt Gott die Pflanzen wachsen und gedeihen.Gerade wir haben immer noch genug, ja sogar reichlich zu essen. Wir wissen, dass das nicht überall auf der Welt so ist.Deshalb haben wir trotz der Corona-Krise genug Grund zurLesen Sie mehr…

„Stumme Stühle Kreis Warendorf“ unter diesem Motto findet am Samstag, den 3. Oktober um 15 Uhr eine Mahnwache vor der Kirche St. Regina in Drensteinfurt statt. Mit Unterstützung der Initiative Seebrücke, der Evangelischen Mirjam-Kirchengemeinde und der katholischen Kirchengemeinden werden orange Stühle aufgestellt, die symbolisieren „Wir haben Platz für Geflüchtete“. Ähnliche Aktionen fanden in den letzten Tagen bereits in Oelde und Beelen statt. Neben Wortbeiträgen wird es auch eine Unterschriftenliste geben, auf der für einen Sicheren Hafen im Kreis Warendorf unterschrieben werden kann. „Angesichts des Leids in Moria können wir nicht untätig bleiben“, laden Waltraud Angenendt und Raphaela Blümer alle Interessierten herzlich ein. Auf der MahnwacheLesen Sie mehr…